Schlagwort: Cannstatt

Der 8. Mai – organisiert Kämpfen gegen Faschismus!

Der 8. Mai ist von besonderer Bedeutung für Antifaschist*innen in ganz Europa. Am 8. Mai 1945 wurde der mörderische deutsche Faschismus von den Alliierten, allen voran der Sowjetunion militärisch besiegt. Dieser Tag gehört auf der einen Seite gebührend gefeiert, auf der anderen Seite heißt er für uns, dass wir uns unserer Verantwortung bewusst werden, so etwas nie wieder geschehen zu lassen und schon jetzt jeden Ansatz faschistischer Bewegung zu bekämpfen und klein zu halten bis ihr Nährboden – die kapitalistisch-bürgerliche Herrschaft – ein für alle mal entzogen ist.

Am Morgen des 8. Mai machten wir mit Aktivist*innen des „Antifaschistischen Aktionsbündnis Stuttgart & Region (AABS)“ einen Bannerdrop am Cannstatter Neckar-Ufer. Auf einem ca. 30 Meter langen Transparent war – untermalt von einiger Pyrotechnik – zu lesen, was wir oben schon ausgeführt hatten: „8. Mai – Tag der Befreiung | Damals wie heute: Organisiert kämpfen gegen Faschismus!“

 

Einschätzung zu den „Wir für das Grundgesetz“-Veranstaltungen

Seit einigen Wochen finden unter dem Motto „Wir für das Grundgesetz“ zweimal wöchentlich Kundgebungen in Stuttgart statt. Der Anlass: die verchiedensten Einschränkungen von Freiheitsrechten im Zuge der Coronapandemiebekämpfung.Was für viele erste einmal gut klingt, nämlich die bestehenden Freiheitsrechte gegen die Angriffe des Staats zu verteidigen, hat sich sehr schnell zu einem Stelldichein von Rechten und Faschisten aller Couleur entwickelt. Das Antifaschistische Aktionsbündnis Stuttgart und Region hat eine erste Einschätzung veröffentlicht: >> Weiterlesen

Gedenkveranstaltung in Cannstatt zur Pogromnacht 1938

Auch dieses Jahr organisieren wir wieder zusammen mit anderen Stuttgarter Gruppen eine Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht 1938.

Treffpunkt: Samstag, 9. November 2019 ab 18.00 Uhr am Platz der ehemaligen Cannstatter Synagoge (König-Karl-Straße 45/47 – Nähe U-Bahn Haltestelle Cannstatt Wilhelmsplatz)

 

Am Abend des 9. November 1938 stürmten gut organisierte SA- und SS-Truppen hunderte Synagogen, tausende Geschäfte und Wohnungen und setzten sie in Brand. Zehntausende wurden von SS und Gestapo verhaftet, über 100 ermordet.
Jüdinnen und Juden wurden ihres Besitzes beraubt, zur Auswanderung gezwungen, in den Selbstmord getrieben, in Konzentrationslager verschleppt und in den Gaskammern ermordet. Das Pogrom war Teil der Vorbereitung auf die planmäßige Ermordung der jüdischen Bevölkerung Europas im Rahmen des Eroberungs- und Vernichtungskrieges, mit dem die Nazis die Welt überzogen. >> Weiterlesen

AfD Veranstaltung zum Wahlkampf-Auftakt in Cannstatt zum Desaster machen!

Am Freitag, den 31. März 2017 findet die Wahlkampf-Auftaktveranstaltung der AfD im Cannstatter Kursaal statt.
Das Bündnis Stuttgart gegen Rechts ruft schon zu einer Gegenkundgebung und -demo auf, an der wir uns natürlich beteiligen werden. Wir rufen dazu auf sich auch darüber hinaus über Aktionen gegen das rechte Pack Gedanken zu machen!

Unser Kurzaufruf dazu: >> Weiterlesen