Block TddZ: Am 6. Juni gemeinsam nach Worms!

Dieses Jahr findet der faschistische „Tag der deutschen Zukunft“ (TddZ) am 06. Juni in Worms statt. Das ist kein Zufall, denn die Stadt hat mit ihren vergangenen Naziaufmärschen schon Tradition. Alle paar Jahre wiederholen sich faschistische Aufmärsche in der Stadt – u.A. sind bereits die Mitglieder des NSU 1996 auf einer Nazi-Demo in Worms mitmarschiert. Der TddZ war früher der größte, regelmäßig stattfindende Nazi-Aufmarsch Deutschlands. Jedes Jahr wurde das Event...>> Weiterlesen

Rechte Aktivitäten in Althütte (Rems-Murr-Kreis)

Im Althütter Teilort Sechselberg soll dieser Tage eine Quarantäne-Einrichtung für Geflüchtete eröffnet werden. Vor Ort regt sich, befeuert durch lokale rechte Strukturen, rassistischer Protest gegen die Unterkunft. Gemeinsam mit der Antifaschistischen Perspektive Ludwigsburg / Rems-Murr haben wir ein Statement zur aktuellen Lage verfasst.

Staat & Nazis Hand in Hand?

Eine Broschüre über rechte Netzwerke in den Behörden, die Gefahr eines neues Faschismus, rechten Terror und die Möglichkeiten antifaschistischer Gegenwehr.

Werde aktiv gegen Rechts!

Kein Bock auf Nazigewalt, rassistische Sprüche oder rechte Propaganda? Dann komm‘ zum Treffen des Antifaschistischen Aktionsbündnis Stuttgart & Region.

Block TddZ: Am 6. Juni gemeinsam nach Worms!

Dieses Jahr findet der faschistische „Tag der deutschen Zukunft“ (TddZ) am 06. Juni in Worms statt. Das ist kein Zufall, denn die Stadt hat mit ihren vergangenen Naziaufmärschen schon Tradition. Alle paar Jahre wiederholen sich faschistische Aufmärsche in der Stadt – u.A. sind bereits die Mitglieder des NSU 1996 auf einer Nazi-Demo in Worms mitmarschiert. Der TddZ war früher der größte, regelmäßig stattfindende Nazi-Aufmarsch Deutschlands. Jedes Jahr wurde das Event von massiven antifaschistischen Protesten angegangen – so konnte es Jahr für Jahr in die Bedeutungslosigkeit gedrängt werden. Als Konsequenz wurde der TddZ 2020 in Worms als der letzte „Tag der deutschen Zukunft“ angekündigt. Scheint so als hätte sich die „deutsche Zukunft“ aus Sicht der Nazis fürs Erste erledigt. Umso wichtiger, dass wir dem TddZ eine krachende Beerdigung bieten! Dafür hat sich bereits vor längerer Zeit das Blockade-Bündnis BlockTddZ gegründet, an dem auch wir uns beteiligen, um gemeinsam mit verschiedenen Gruppierungen den Nazi-Aufmarsch erheblich zu stören. >> Weiterlesen

Solidarität. Freiheitsrechte. Klare Kante gegen Rechts.

Am Samstag den 09.Mai findet auf dem Cannstatter Wasen wieder eine Kundgebung von „Querdenken711“ statt. Wir werden dieses Schaulaufen der Rechten nicht einfach kommentarlos hinnehmen. Denn Freiheitsrechte können nicht mit, sondern müssen gegen Rechte und Faschisten verteidigt werden! Daher rufen wir – zusammen mit anderen Organisationen – zu einer Kundgebung auf: am Samstag, 9. Mai 2020, um 14.30 Uhr. Nach aktuellem Stand findet diese am Kursaal statt, dies kann sich jedoch noch kurzfristig ändern. Daher achtet auf Ankündigungen.

 

 

>> Weiterlesen

Einschätzung zu den „Wir für das Grundgesetz“-Veranstaltungen

Seit einigen Wochen finden unter dem Motto „Wir für das Grundgesetz“ zweimal wöchentlich Kundgebungen in Stuttgart statt. Der Anlass: die verchiedensten Einschränkungen von Freiheitsrechten im Zuge der Coronapandemiebekämpfung.Was für viele erste einmal gut klingt, nämlich die bestehenden Freiheitsrechte gegen die Angriffe des Staats zu verteidigen, hat sich sehr schnell zu einem Stelldichein von Rechten und Faschisten aller Couleur entwickelt. Das Antifaschistische Aktionsbündnis Stuttgart und Region hat eine erste Einschätzung veröffentlicht: >> Weiterlesen

Kein Burgfrieden in Zeiten der Krise: Antifaschismus bleibt notwendig!

Als sich im Sommer letzten Jahres die ersten Firmen auf eine längere Rezession einzustellen begannen, rechnete wohl niemand damit, bereits ein halbes Jahr später in einer erneuten Jahrhundertkrise zu stecken. Die Coronapandemie hat die sich anbahnende Wirtschaftskrise in ungeheurem Maße beschleunigt und verstärkt – deren Ausmaße und Folgen noch lange nicht abzuschätzen sind.

Nicht nur das soziale Leben der Bevölkerung, sondern auch ganze Branchen (Einzelhandel, Kultur, Gastronomie, Tourismus,…) wurden in den letzten Wochen auf unabsehbare Zeit eingestellt, um die Ausbreitung der neuen Krankheit zu verhindern. Zur Krisenbewältigung macht der Staat gerade Geldbeträge in schwindelerregender Höhe locker und verteilt sie mit der Gießkanne an Unternehmen. Diese halten bereitwillig die Hände auf, ganz egal ob sie nun kurz vor dem Bankrott stehen oder nicht. Die tatsächlich von der Krise betroffenen, nämlich die Beschäftigten strauchelnder Betriebe, werden hingegen mit Kurzarbeitergeld abgespeist, oder gleich gekündigt. >> Weiterlesen

Rechte Aktivitäten in Althütte (Rems-Murr-Kreis)

Im Althütter Teilort Sechselberg soll dieser Tage eine Quarantäne-Einrichtung für Geflüchtete eröffnet werden. Vor Ort regt sich, befeuert durch lokale rechte Strukturen, rassistischer Protest gegen die Unterkunft. Gemeinsam mit der Antifaschistischen Perspektive Ludwigsburg / Rems-Murr haben wir ein Statement zur aktuellen Lage verfasst.
>> Weiterlesen