Chemnitz: Antifaschistische Solidarität praktisch werden lassen!

Anfang Juni 2019 fand in Chemnitz der diesjährige Nazi-Aufmarsch „Tag der deutschen Zukunft“ (TddZ) statt. Über 1000 Menschen beteiligten sich an den Gegenprotesten. Neben einer Bündnis-Demo, Blockadeversuchen und einigen dezentralen Aktionen bei rechten Akteuren aus der Region konnten Antifas im Anschluss an die rechte Demo die Nazis hier und da in die Schranken weisen. Das alles blieb jedoch weit hinter dem zurück, was eigentlich an diesem Tag möglich gewesen wäre.

Bereits vor einiger Zeit hat das Antifaschistische Aktionsbündnis Stuttgart&Region eine Broschüre zu rechter Kleidung, rechten Codes und Labels veröffentlicht.

Statement zum geforderten Rote-Hilfe-Verbot

 Statement des Antifaschistischen Aktionsbündnis Stuttgart&Region

Rechts rockt nicht!

Alles nur unpolitisch? Das „Rock dein Leben“ Festival und rechte Lebenswelten in der Subkultur. Ein antifaschistischer Diskussionsbeitrag.

Werde aktiv gegen Rechts!

Kein Bock auf Nazigewalt, rassistische Sprüche oder rechte Propaganda? Dann komm‘ zum Treffen des Antifaschistischen Aktionsbündnis Stuttgart & Region.

AfD Veranstaltung zum Wahlkampf-Auftakt in Cannstatt zum Desaster machen!

Am Freitag, den 31. März 2017 findet die Wahlkampf-Auftaktveranstaltung der AfD im Cannstatter Kursaal statt.
Das Bündnis Stuttgart gegen Rechts ruft schon zu einer Gegenkundgebung und -demo auf, an der wir uns natürlich beteiligen werden. Wir rufen dazu auf sich auch darüber hinaus über Aktionen gegen das rechte Pack Gedanken zu machen!

Unser Kurzaufruf dazu: >> Weiterlesen

Naziterror im Raum Göppingen/Esslingen geht weiter

Die Nazis von der selbsternannten „nationalrevolutionären“ Partei „Der dritte Weg“ haben wieder zugeschlagen.

Auch dieses Mal griffen sie eine öffentliche Lokalität – dieses mal in Kirchheim (Teck) – an: Ein Gebäude in dem das Mehrgenerationenhaus „Linde“, sowie der linke türkisch-kurdische Verein „Volkshaus“ seine Räume hat.

Wie schon im Göppinger Jugendhaus schlugen die Nazis die Scheibe ein und kippten Buttersäure in die Räumlichkeiten.

Der „Teckbote“ berichtet hier über den Anschlag.

 

Solidarität mit den Betroffenen!

Schluss mit dem Naziterror – Antifa in die Offensive!

Homepage wieder erreichbar

Ihr werdet es bemerkt haben: Wegen technischer Probleme war unsere Homepage leider längere Zeit nicht erreichbar.

Dieser Missstand ist nun behoben – ab sofort bekommt ihr wieder allerlei (Hintergrund-)Infos zu antifaschistischer Politik im Raum Stuttgart. Unsere Veröffentlichungen der letzten Monate – schließlich waren wir ja trotzdem alles andere als untätig – findet ihr natürlich auch hier in den entsprechenden Rubriken.

Auch im neuen Jahr gilt: Antifa bleibt offensiv – See you on the streets!

Antifaschistische Aktion (Aufbau) Stuttgart

Widerstand gegen steigende Naziaktivitäten in Göppingen

In den letzten Monaten haben sich die Nazis vom „3. Weg“, die früher der verbotenen „Autonomen Nationalisten Göppingen“ angehörten und für diese Mitgliedschaft auch einige Zeit im Knast verbrachten, reorganisiert und sind aktionistischer denn je.

AntifaschistInnen aus der Region haben daher einige Aktionen gegen die steigende Nazipräsenz und -gewalt in Göppingen organisiert.

 

Berichte verschiedenster Aktionen findet ihr hier:

Antifaschistischer Stadtspaziergang im Juli

Outing des „3. Weg“-Funktionärs Manuel Ganser an seinem Wohnort

Kundgebung am 3. Dezember 2016

Kundgebungstour am 4. Februar

 

Bilder der Göppinger Nazis wurden von Antifas hier veröfentlicht.

 

Auch die Faschisten waren nicht untätig und haben im Schutze der Nacht mehrere Angriffe auf Mitglieder der Partei „Die Linke“, Journalisten und das Haus der Jugend verübt.

Diese Vorfälle, die Präsenz der Faschisten und die Akteptanz, die die Stadt den Nazis gegenüber aufbringt, machen eines klar: Wir sind noch lange nicht am Ende und müssen dafür sogen, dass der antifaschistische Widerstand in Göppingen breiter und stärker wird.

Wir bleiben dran.