Netzwerk gegen Rechts gegründet

Am 20. Mai 2014 hat sich das „Netzwerk gegen Rechts“ gegründet – ein breites Bündnis aus verschiedenen Gruppen und Organisationen, im welchem wir mitarbeiten.

Hier ist das Selbstverständnis des „Netzwerks gegen Rechts“ (NgR):

Wir sind ein vielfältiges Bündnis aus antifaschistischen Gruppen, Parteien, Gewerkschaften, lokalen Vereinen sowie Jugend- und Studierendeninitiativen.Über alle politischen, sozialen und kulturellen Unterschiede hinweg eint uns das Ziel, Naziumtrieben in unserer Region nicht tatenlos zuzuschauen, sondern offensiv und deutlich hörbar gegen jede Form von Rassismus und Faschismus vorzugehen.Wir wollen eine offene und demokratische Region, die Toleranz, Völkerverständigung und ein solidarisches Miteinander aller Menschen pflegt. Wir werden daher nicht hinnehmen, dass Menschen aufgrund ihrer Nationalität, ihrer ethnischen oder sozialen Herkunft, aufgrund eines Handicaps, ihres Glaubens oder ihrer sexuellen Orientierung ,verletzt oder beleidigt werden. Rassistische und faschistische Ideologien und die Leugnung der Naziverbrechen sind keine Meinungsäußerungen, die eine Demokratie aushalten muss. Unsere Lehre aus der Geschichte ist, dass wir nicht wegschauen, sondern alten und neuen Nazis Gemeinsam und entschlossen entgegentreten. Dies tun wir durch Aufklärungsarbeit und Informationsveranstaltungen ebenso, wie durch direkte Aktionen gegen ihre Aufmärsche. Dabei werden wir im Vorfeld verschiedenste Aktionsformen ergebnisoffen diskutieren. Gemeinsam lassen wir uns weder spalten noch kriminalisieren und sind solidarisch mit allen Menschen, die sich aktiv gegen Rassismus und Faschismus engagieren.

Wer sich ebenfalls vorstellen kann, dort mitzuarbeiten kann sich bei uns oder bei der Mail-Adresse des NgR melden!