Pforzheimer Faschist an seiner Schule geoutet

Laut Berichten wurde der Faschist Fabian Koeters von engagierten Antifas in Pforzheim geoutet!

Hier der Bericht der Antifas:Am 20.Februar wurde der bekennende Neonazi Fabian Koeters mit Plakaten an der Alfons-Kern-Schule in Pforzheim geoutet, um seine MitschülerInnen und LehrerInnen über sein faschistisches Treiben aufzuklären. Die Plakate fordern außerdem dazu auf, handfesten Widerstand gegen Nazis wie Koeters zu leisten.

Fabian Koeters besucht die Alfons-Kern-Schule, eine gewerbliche Berufsschule in der Theaterstraße in der Pforzheimer Innenstadt.

Koeters tritt immer wieder auf verschiedensten Naziaufmärschen in Erscheinung – meistens in Begleitung des Pforzheimer Neonazis Marius Geiger. So war er zum Beispiel am 25.05.2013 Teilnehmer des Naziaufmarsches in Karlsruhe. Am 12.10.2013 war er zusammen mit Marius Geiger auf der Nazidemo in Göppingen und zuletzt am 16.11.2013 im bayrischen Wundsiedel mit dabei.
Doch Fabian Koeters ist auch immer wieder an faschistischen Aktivitäten im Enzkreis beteiligt. Zuletzt verteilte er zusammen mit fünf anderen Nazis am Rande eines antifaschistischen Aktionstages in Pforzheim Flugblätter gegen einen vermeintlichen Linksextremismus. Dabei wurde er von dem Nazi Steve Fitzer begleitet, der ebenfalls in Pforzheim wohnt.
Fabian Koeters ist Mitglied des faschistischen „Freundeskreis ein Herz für Deutschland“ (FHD), der die jährlich stattfindende Fackelmahnwache auf dem Pforzheimer Wartberg organisiert. Bei einem antifaschistischen Aktionstag der zu den Protesten gegen die Fackelmahnwache 2013 am 16.02.2013 letzten Jahres in Pforzheim stattfand, war er Teilnehmer einer zugleich stattfindenen Kundgebung des FHD und versuchte mit seinem Handy GegendemonstrantInnen abzufilmen. Auch in diesem Jahr scheint er wieder kräftig bei den Vorbereitungen zum 23.02 mitzuwirken.
Er scheut sich nicht davor, offen als Nazi aufzutreten und Bilder mit dem Kreisvorsitzenden der NPD-Rhein/Neckar Jan Jaeschke im Internet hochzuladen. Ganz stolz posiert er auch mit dem Sänger der Naziband „Lunikoff“ auf einem Foto.
Wenn Koeters unterwegs ist trägt er oft seine schwarze Thor-Steinar Bauchtasche um die Talie.
Um faschistische Umtriebe frühzeitig bekämpfen zu können, müssen wir wissen von wem sie ausgehen – wenn wir Faschisten begegnen müssen wir ihnen zeigen, was wir von ihnen halten!
Lasst uns dem Pforzheimer Nazi Fabian Koeters wissen: Nazi sein heißt Probleme kriegen!
Nazis aus der Anonymität reißen!