Prozess gegen Stuttgarter Antifas in Pforzheim!

Seit 1994 gedenkt der „Freundeskreis ein Herz für Deutschland“ den „deutschen Opfern“ der Bombadierung Pforzheims durch die Alliierten am 23.Februar 1945 mit einer Fackelmahnwache auf dem Wartberg. Nun soll am 12.Dezember ein Prozess gegen zwei Antifaschisten aus Stuttgart stattfinden, denen eine körperliche Auseinandersetzung mit Faschisten im Rahmen der Proteste gegen das Nazigedenken am 23.Februar 2012 in Pforzheim, vorgeworfen wird.


Wieder einmal versuchen die Repressionsbehörden linke und antifaschistische Praxis zu unterbinden und zu kriminalisieren – auf dem rechten Auge aber sind sie blind!

Daher rufen wir Euch auf, den Prozess am 12.Dezember in Pforzheim im Rahmen einer antifaschistischen Prozessbeobachtung kritisch zu begleiten!

Beteiligt Euch an der gemeinsamen Zugfahrt und zeigt Euch solidarisch mit den angeklagten Antifaschisten.

 

Gemeinsame Zugfahrt aus Stuttgart:
12.12 | 11:00 Uhr | Gleis 8

Antifaschistische Kundgebung:
12.12 | 12:30 Uhr | Amtsgericht Pforzheim

Antifaschistische Prozessbeobachtung:
12.12 | 13:30 | Amtsgericht Pforzheim | Saal 311 L

Danach: Kundgebung am der Schlössegalerie in Pforzheim!